Boxenstart für Abc-Schützen: Gut gefrühstückt – gut gelernt

Ein Frühstück sollte für Schulkinder selbstverständlich sein. Auch in Bremen gehen
jedoch viele Grundschulkinder ohne Frühstück aus dem Haus. Die Bremer Brotbox-
Initiative 2016 möchte Kindern und Eltern vermitteln, dass eine ausgewogene erste
Mahlzeit am Morgen die nötige Energie für den Schultag liefert.

bio-brotbox-bremen_kinder-am-buffet_2016
Auf bewährte Bremer Art zogen viele Engagierte an einem Strang: Unternehmen und
Institutionen aus der Privatwirtschaft gaben Geld, kleine und große Betriebe aus dem
Ökolandbau spendeten vollwertige Lebensmittel. Viele fleißige ehrenamtliche Helfer
packten die Schulkisten im Naturkostkontor, der „Logistikzentrale“ der Aktion.
Spediteure sorgten unentgeltlich dafür, dass die Spenden zum morgendlichen
Schulbeginn an allen Grundschulen ankamen.

Insgesamt konnten am 19. September 2016 über 4000 wiederverwendbare Brot-
Boxen an Bremer Grundschüler und -Schülerinnen ausgegeben werden. Ihre
Frühstücksdose füllten sich die Grundschüler selbst an einem leckeren Buffet im
Klassenverband mit den gesunden Lebensmitteln aus ökologischem Landbau. Beim
gemeinsamen Frühstück durfte probiert, getauscht und mit allen Sinnen erlebt
werden.

Die gelbe Bio-Brotbox kann von nun an jedes Kind während seiner Schulzeit begleiten
und morgens zu Hause mit einem ausgewogenen Frühstück gefüllt werden. Das gibt
Kraft und Energie zum Denken!

Organisiert und koordiniert wurde die Aktion von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung
Bremen – in Kooperation mit dem Verein SozialÖkologie e. V., BioStadt
Bremen und dem Naturkostkontor Bremen. Schirmherrin der Aktion ist die Bremer
Senatorin für Kinder und Bildung Dr. Claudia Bogedan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.