Einladung der deutschen Landjugend zum Berufswettbwerb für Auszubildende und Fachschüler

on

Grüne Berufe – Wachstum, Stärke, Leidenschaft – der 33. Berufswettbewerb der deutschen Landjugend kommt

„Die Zeit läuft. Die Aufgaben sind verschickt, die Anmeldeunterlagen auch. In drei Monaten kann der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend bundesweit für mehr als 10.000 junge Männer und Frauen beginnen“, so Kathrin Muus. Die stellv. Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. lädt Auszubildende und Fachschüler der Forst- und Hauswirtschaft, der Land- und Tierwirtschaft sowie dem Weinbau zum Mitmachen ein.

landjugendlogo

„Auf sie warten Aufgaben, die sie voranbringen und sich durch Modernität, Praxisnähe und starkem Bezug zum beruflichen Alltag auszeichnen“, so die junge Fachfrau. Zugleich sind sie die praktischen Aufgaben so gestaltet, dass sie vorab veröffentlicht werden können. Das klingt für einen Wettbewerb ungewöhnlich. Doch da beispielsweise die Bonitur eines Ackerschlags oder die Bewertung eines Stalls auf Tierkomfort von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich ist, kann trainiert werden, ohne dass der Wettbewerb an Spannung verliert.

Alle Informationen dazu und jede Menge wertvolle Tipps gibt es auch in dem 44-seitigen Heft „Grüne Berufe sind voller Leben – Wachstum, Stärke, Leidenschaft. Berufswettbewerb 2017“, das der BDL gefüllt und der aid infodienst herausgegeben hat. „Von unserer Webseite www.landjugend.de kommt man direkt zum Download. Ein Blick ins Heft lohnt sich“, verspricht Kathrin Muus.

Bereits zum 33. Mal stellt der BDL gemeinsam mit Deutschem Bauern- und der Deutschem LandFrauenverband damit eins der größten grünen Fort- und Weiterbildungsprojekte Deutschlands auf die Beine. Der Startschuss fällt am 7. Februar 2017 in der Fachschule für Agrarwirtschaft des Landes
Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow. Der Bundeslandwirtschaftsminister, der die Schirmherrschaft für den Berufswettbewerb übernommen hat, wird dort durch die Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth vertreten.

„Jeder, der beim Berufswettbewerb sein berufliches Können unter Beweis stellt, gewinnt“, ist BDL-Vize Kathrin Muus überzeugt. „Frühere BWB-Sieger loben rückblickend den Austausch mit anderen, das erfahrene Wir-Gefühl und das neue Wissen und Selbstbewusstsein, von dem sie langfristig profieren“, sagt sie.

Das und noch viel mehr stecke auch im Motto des Wettbewerbs „Grüne Berufe sind voller Leben – Wachstum, Stärke, Leidenschaft“, so BDL-Vize Muus: „Denn wir sind überzeugt, dass sie und mit ihnen die ländlichen Räume eine Vorreiterrolle bei der Gestaltung unserer Zukunft einnehmen.“

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Jetzt ist der agrarische Nachwuchs gefragt, sich für die erste Runde des Berufswettbewerbes anzumelden: bei den Berufs- und Fachschulen, bei den Kreisbauern- und Landjugendverbänden“, so Kathrin Muus.

Der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend findet alle zwei Jahre statt und wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert.

Der dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag unterstützt den Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend wieder exklusiv als Medienpartner. Aktuelle Ereignisse, spannende Hintergrundberichte und vieles mehr bekommen Sie laufend im dlz agrarmagazin , auf www.agrarheute.com sowie auf www.HofHeld.de, dem neuen Online-Portal für Junglandwirte und junge Menschen vom Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.